Kongress im Kongress: Wissensmanagement im Krankenhaus

In diesem Jahr findet erstmals ein branchenspezifischer Kongress innerhalb der Stuttgarter Wissensmanagement-Tage statt. Im Fokus stehen dabei wissensintensive Prozesse und Herausforderungen im Krankenhaus. Gerade Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Institutionen des Gesundheitswesens sind in höchstem Maße wissensintensive Unternehmen. Denn vom Wissen der Mitarbeiter hängt das Wohl der Patienten ab. Deshalb beschäftigen sich immer mehr Menschen in der Gesundheitsbranche mit dem Thema Wissensmanagement. Nach und nach erlangt es den Stellenwert und die Aufmerksamkeit, die es schon lange in der Industrie hat.

Nicht erst seitdem Wissensmanagement ein verpflichtender Bestandteil für die Zertifizierung nach ISO 9001 ist, ist Wissensmanagement im Gesundheitswesen präsent. Zwar birgt die Gesundheit des Menschen ganz eigene Herausforderungen beim Umgang mit Wissen, dennoch wird der Blick über den Tellerrand in andere Branchen und Bereiche immer interessanter und relevanter. Gelegenheit dazu bieten die 13. Stuttgarter Wissensmanagement-Tage, bei denen es diesmal erstmals einen speziellen Fokus auf Kliniken, Krankenhäuser und Akteure der Gesundheitsbrache geben wird. Unter dem Titel „Wissen verbindet“. wird die Frage nach Möglichkeiten und Chancen zur Effizienz- und Qualitätssteigerung durch Wissensmanagement gestellt. Dies bietet die Gelegenheit zum produktiven Austausch unter Einrichtungen des Gesundheitswesens, aber auch mit anderen Branchen. Gleichzeitig wird auf diese Weise den Vorreitern, den innovativen Ideen und den besonders wirkungsvollen Lösungen eine Bühne geboten, um auch andere zu beflügeln und die Bekanntheit der eigenen Einrichtung zu erhöhen.


Erleben Sie spannende Praxisberichte aus namhaften Organisationen!


Albertinen Diakoniewerk e.V.: Was bleibt, ist der Mitarbeiter
Die erfolgskritische Rolle der Führungskräfte und der Personalvertretung bei der Einführung und Umsetzung von Wissensmanagement

Der Beitrag diskutiert verschiedene Instrumente zur Einbindung und Information von Mitarbeitern wie Intranet, Internet, Befragungen, Foren, Meldesysteme, Mitarbeiter-Apps etc. Kosten, Nutzen, die Akzeptanz, Mitbestimmungsaspekte und Datenschutzfragen werden dabei kritisch beleuchtet. >> mehr


BG Klinikum Duisburg gGmbH: Wissensmanagement im "postfaktischen" Zeitalter
Die Einführung eines Wissensmanagements-Portals am BG Klinikum Duisburg

Freie Suchmaschinen stoßen schnell an ihre Grenzen, wenn es um Fachinformationen geht. Besonders in Praxen und Krankenhäusern wird jedoch genau diese Fachinformation benötigt. Nicht nur in der Lehre & Forschung sondern auch im täglichen Klinikalltag ist es unumgänglich den Medizinern und Therapeuten einen zielgerichteten Zugang zu allen fachspezifischen Wissensquellen zu ermöglichen. Das BG Klinikum Duisburg, eine Klinik der Maximalversorgung, setzt daher seit Mitte 2015 auf ein Medienportal. >> mehr


Klinikum St. Marien Amberg: Systematik zum Aufbau eines Wissensmanagements
Wissensmanagement für den assistenzärztlichen und fachärztlichen Bereich

Der Aufbau eines spezifischen Wissensmanagements für den ärztlichen Dienst stellt eine Herausforderung für ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung dar. Dabei gilt es, abteilungsinterne Lösungen durch ein abteilungsüber- greifendes, strukturiertes Wissensangebot auf der Basis von Kennzahlen und einer Befragung zu evaluieren und auf die reellen Bedürfnisse des ärztlichen Dienstes anzupassen. Neben der Aus-, Fort- und Weiterbildung sind auch fachspezifische, wissenschaftliche Fragestellungen standortunabhängig zu berücksichtigen. >> mehr


Akademie der Kreiskliniken Reutlingen GmbH: Nutzung digitaler Medien beim selbstorganisierten Lernen
Einsatz von digitalen Medien im Unterricht am Beispiel der Integration von SOL im Rahmen der Umsetzung eines handlungsorientierten Curriculums

In der Pflegeausbildung wurde mit der letzten Novellierung des Krankenpflegegesetzes und der dazugehörenden Ausbildungs- und Prüfungsordnung 2003 ein handlungsorientiertes Curriculum gefordert. Neben der Neuverteilung der Inhalte nach Lernfeldern und Lernsituationen fand damit auch eine Veränderung in der Unterrichtsmethodik statt. Selbstorganisiertes Lernen wurde zum festen Unterrichtsbestandteil. Die dazu notwendigen Veränderungen in der Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsgestaltung führte in der ersten Zeit zur Unzufriedenheit der Schüler und der Lehrkräfte. Erst durch intensive Schulungen und dem damit wachsenden Verständnis bei den Lehrkräften, dass Lernen ein individueller, selbstorgnaisierter Prozess darstellt, brachte Erfolg. >> mehr


Digitale Medizin - der Weg vom Arztbrief übers Smartphone zu prädiktiven Analysen
Wie mobile Technologien die Arzt-Patienten beziehung verändert

Mobile Technologien haben unseren Alltag nachhaltig verändert. Das Standardmedium für den Austausch von Informationen zwischen Arzt und Patient ist das Papier. Die aktuell einsetzende Transformation aller medizinischer Bereiche wird nachhaltig auch die Medizin verändern - bis hin zu prädiktiven Analysen die allen beteiligen eine bessere Medizin bieten wird. >> mehr


Zukunft der Datengetriebenen Medizin
Anwedung von Wearables und kognitiven Computern

Informationstechnologische Fortschritte transformieren die Gesundheitsindustrie mittels Cloud Computing und mit verbesserten Sensoren in Wearables. Kognitives Computing gewinnt aus der Datenflut die zur Diagnose und Behandlung relevanten Erkenntnisse. Wearables und ein cognitiver hypervisor interpretieren medizinische Grössen und erlauben so die Betreuung von Patienten zuhause statt wie vorher im Spital. >> mehr


Herr Dr. Google, was hab ich?
Damit Arzt und Patient sich auf Augenhöhe begegnen.

2011 ging die Website washabich.de online. Die Idee: Arzt und Patienten auf Augenhöhe bringen. Auf der Plattform können Patienten ihre medizinischen Befunde einreichen und erhalten von ehrenamtlich engagierten Medizinern eine kostenlose Übersetzung in leicht verständlicher Sprache. Gleichzeitig werden die Übersetzer in patientenfreundlicher Kommunikation geschult. Das neueste Projekt, der Patientenbrief, soll noch mehr Patienten helfen. >> mehr


Der Branchenfokus "Wissensmanagement im Krankenhaus" ist Teil der 13. Stuttgarter Wissensmanagement-Tage. Die Teilnahme am Branchenfokus berechtigt zum Zutritt zum GESAMTEN Kongress - und umgekehrt.

>> Zum vollständigen Kongressprogramm (inkl. Branchenfokus)

>> Zur Anmeldung