Vortrag

Wissenstransfer online - Geht ja gar nicht? Geht ja wohl!

Mit einem Online-Tool Wissen strukturieren und gezielt transferieren

 

Lisa Grefe

synartIQ GmbH
Leitung Beratung

Christian Keller

synartIQ GmbH
Geschäftsführung

Biografien

Lisa Grefe ist Wirtschaftspsychologin und seit 2015 verantwortlich für den Bereich Wissenstransfer bei synartIQ. Dort begleitet sie verschiedenste Kundenprojekte als Projektleiterin und entwickelt  innovative Produkte. 

Christian Keller ist Gründer und Geschäftsführer von synartIQ und Experte für die Themen Wissensmanagement und Wissenstransfer. Über seine Beratungsprojekte hinaus ist er häufig als Redner und Speaker aktiv. Er ist außerdem Initiator des Awards Exzellente Wissensorganisation. 

Vortrag

Wissenstransfer online - Geht ja gar nicht? Geht ja wohl! 
Mit einem Online-Tool Wissen strukturieren und gezielt transferieren

Abstract

WitronIQ ist aus der Praxis zahlreicher Wissenstransferbegleitungen entstanden und ermöglicht (ausscheidenden) Mitarbeitern, ihr Wissen zu strukturieren und dann gezielt an Kollegen oder neue Mitarbeiter zu transferieren. 

Anders als bestehende Dokumentationsplattformen werden mit WitronIQ implizite Wissensaspekte überhaupt erst aufgedeckt, dann priorisiert und anschließend übergeben. So lassen sich Wissenstransferprozesse effizienter gestalten und Wissensrisiken für das Unternehmen reduzieren.

Inhalt

Schon lange haben wir uns gefragt, wie wir Mitarbeiter, die ausscheiden oder die ihr Wissen an Kollegen und Vorgesetzte transferieren möchten, mit einem Tool unterstützen können.

Plattformen zur Dokumentation von Wissen gibt es viele: Wikis, Content-Management-Systeme, E-Learning-Plattformen usw. Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass der Knackpunkt oftmals darin besteht, das relevante Wissen eines Mitarbeiters überhaupt erst einmal zu identifizieren. Und dann gezielt zu transferieren bzw. zu dokumentieren. Deshalb haben wir es nun selbst in die Hand genommen und eine Software entwickelt, die den Wissensgeber in diesem wichtigen Prozess unterstützt.

Entstanden ist WitronIQ.

Die Software unterstützt den Mitarbeiter zunächst in der Produktion seiner persönlichen Wissenslandkarte. Anhand von Leit- und Vertiefungsfragen, die sich aus unserer jahrelangen Begleitung von Transferfällen entwickelt haben, wird er dabei gesteuert und unterstützt. Im nächsten Schritt werden die Wissensaspekte, die sich für den Transfer als relevant herausstellen, in einen Transferplan übertragen. Dabei hat der Nutzer die Möglichkeit, aus einem großen Pool an unterschiedlichen Transfermethoden genau die richtige für den jeweiligen Aspekt auszuwählen. Beispiele sind Checklisten, Steckbriefe, interne Schulungen oder innovativere Methoden wie ScreenCasts oder der Einsatz von Datenbrillen. Methodensteckbriefe, Tutorials und Arbeitshilfen helfen ihm bei der konkreten Umsetzung.

Wissenstransfer online – das geht!

zurück