Sponsoren

Schirmherr

 

 

Sponsor gold

 

 

 

 

 

 

Sponsor bronze

 

 

 

 

Kompetenzpartner

 

 

 

Vortrag

Wissensmanagement powered by ISO 9001

Anforderungen der ISO 9001:2015 an Wissensmanagement

Dr. Werner Schachner

Geschäftsführer, Management Consultant, Erfolgsdiagnostiker
SUCCON Schachner & Partner KG






Biografie

Dr. Werner Schachner: Seit 2005 Geschäftsführer, Management Consultant, Erfolgsdiagnostiker der SUCCON (Wissensmanagement, Organisationsentwicklung, Erfolgsdiagnostik) • Lead Assessor zum österr. Staatspreis Unternehmensqualität • Vortragender Donau-Universität Krems und FH-Burgenland • Mitglied im Programmkomitee der KnowTech • 2012 - 2014 Countrymanager Sales der CID • Davor Bereichsleiter am Know-Center (TU Graz), Senior Consultant bei evolaris sowie Lehrbeauftragter an der Karl-Franzens-Uni Graz

Vortrag

Wissensmanagement powered by ISO 9001
Anforderungen der ISO 9001:2015 an Wissensmanagement

Abstract

Ein entsprechender Umgang mit Wissen wird in der ISO 9001:2015 erstmalig explizit gefordert. Dies ist ein starker Beleg dafür, dass der seit längerem prophezeite Umbau unserer wirtschaftlichen und sozialen Umwelt hin zur Wissenswirtschaft  mehr und mehr greifbare Realität wird. Den Vortrag einleitend werden der aktuell stattfindende Umbruch der ISO 9001 sowie die konkreten Anforderungen an den Umgang mit Wissen laut ISO skizziert. Nach einer kurzen Erörterung, warum Wissensmanagement "ISO-reif" ist, wird beispielhaft präsentiert, wie sich Wissensmanagement ISO-gerecht umsetzen lässt.

Inhalt

Die ISO 9001, der weltweit mit über 1,1 Millionen Anwender bekannteste Standard, wird derzeit substantiell überarbeitet. Durch diese Überarbeitung die gemeinsame und gleichzeitige Anwendung mehrerer Standards erleichtert werden. Darüber hinaus sollen die zunehmende Komplexität und Dynamik der heutigen Geschäftswelt reflektiert werden. 

Im ersten Teil des Vortrags werden die inhaltlichen Änderungen und neuen Inhalte der ISO („Risikobasiertes Denken“, noch stärkeren Prozessorientierung, Umfeldfaktoren, strategische Unternehmensausrichtung, Unternehmenskultur, Führung, Wissen der Organisation, Kommunikation, Kompetenz etc.) dargestellt. Den ersten Teil abschließend wird aufgezeigt, warum die Forderung nach einem entsprechenden Umgang mit der Ressource Wissen in der ISO 9001:2015 Berücksichtigung gefunden hat (Unüberblickbare Datenmengen, komplexe und globalen Unternehmensvernetzung, Wissen aus Netzwerken, Wissen in Köpfen, Fluktuation etc.).

Den Zweiten Teil des Vortrags einleitend werden die Definition und Abgrenzung von Wissen sowie die Anforderungen an den Umgang mit Wissen in der neuen ISO 9001 präsentiert. Anhand eines Abgleichs dieser Anforderungen mit den Wissensmanagement-Modellen nach Nonaka (Wissensspirale) und Probst (Kernprozesse/Bausteine des Wissensmanagements) werden anschließend die Anforderungen an den Umgang mit Wissen interpretiert. Den zweiten Teil des Vortrags abschließend werden exemplarisch eine Vorgehensweise zur Einführung von Wissensmanagement in Organisationen sowie vereinzelte Wissensmanagement-Instrumente aus der Praxis im Kontext der ISO 9001 dargestellt.

Im dritten und abschließenden Teil des Vortrags werden die Ergebnisse einer aktuellen Kurzumfrage zum Thema ISO 9001:2015 und Wissensmanagement präsentiert. Die Ergebnisse und Erkenntnisse dieser Umfrage zeigen auf, inwieweit es der Einführung der neuen ISO 9001 aus Sicht der Praxis gelingen wird, dem Thema Wissensmanagement echten Schub zu verleihen.

zurück